Herzlich willkommen

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Anwendungsbereich

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen in ihrer zum Zeitpunkt des jeweiligen Vertragsabschlusses gültigen Fassung gelten stets für alle gegenseitigen Ansprüche aus und im Zusammenhang mit einem Vertragsabschluss zwischen dem Kunden und SPERL Versand GmbH & Co. KG (nach folgend SPERL genannt).

Der vorbezeichnete Vertragsabschluss zwischen SPERL und dem Kunden kann dabei sowohl über das Versandgeschäft als auch online über das Internetgeschäft erfolgen.

Vertragspartner

SPERL schließt Verträge mit Endkunden ab, die unbeschränkt geschäftsfähige natürliche Personen sind, die das 18. Lebensjahr vollendet haben.

Soweit das Angebot eines nicht akzeptierten Kunden versehentlich von SPERL angenommen wurde, ist SPERL binnen einer angemessenen Frist zur Erklärung des Rücktritts vom Vertrag gegenüber dem Kunden berechtigt.

Kunden, die gegen die Geschäftspolitik von SPERL verstoßen, können vom weiteren Warenbezug ausgeschlossen werden.

Vertragsinhalte

SPERL liefert die vom Kunden bestellte Ware im Rahmen der Angebotsannahme. Im Übrigen gilt § 434 Abs. 1 Satz 3 BGB.

Kommt es zum Rücktritt/Widerruf, so ist SPERL verpflichtet, unverzüglich etwa geleistete Anzahlungen und/oder Vorauszahlungen gutzuschreiben, oder auf Wunsch per Scheck oder Überweisung zurückzuzahlen.

Vertragsabschluss

Der Kunde gibt beim Internetgeschäft ein verbindliches Kaufangebot für die von ihm ausgewählten Waren ab, wenn er den Online-Bestellprozess unter Eingabe der dort verlangten Angaben durchlaufen hat und im letzten Bestellschritt den Button "Bestellung absenden" anklickt.

Die Annahme beim Internetgeschäft durch SPERL erfolgt mit dem Erhalt der Ware durch den Kunden, nach Übersendung der Ware durch SPERL.

Bestellt der Kunde per Internet, so wird SPERL den Zugang der Bestellung unverzüglich auf elektronischem Wege bestätigen. Eine Vertragsannahme ist in einer Bestellbestätigung indes noch nicht zu sehen.

Zahlungen per Rechnung für Erstkunden (Neukunden):

Bei Erstkunden (Neukunden) ist die Bezahlung per Rechnung ausgeschlossen. Bei einer Erstbestellung bietet der SPERL Versand ausschließlich die Zahlungsarten PayPal, sofortüberweisung.de oder Vorauskasse an. Bei Erstbestellungen aus dem Ausland bitten wir um Vorauskasse, IBAN: DE15 4015 4530 0035 0337 60, SWIFT-BIC.: WELADE3WXXX oder Zahlung per PayPal.
Bis zur vollständigen Bezahlung bleibt die Ware Eigentum des SPERL Versands.

Auslands-Lieferungen:

Sie werden von uns in allen EU-Mitgliedsstaaten beliefert:

Die folgenden Länderregionen werden jedoch ausgeschlossen:

  • Dänemark, Färöer-Inseln und Grönland
  • Finnland, Ålandinsel
  • Frankreich überseeische Gebiete und Departments
  • Griechenland, Berg Athos
  • Großbritannien, Kanalinseln
  • Italien, Livigno und Campione d'Italia
  • Niederlande außereuropäische Gebiete
  • Spanien Kanarische Inseln, Ceuta und Melilla
  • Zypern Nordteil

Haftung

SPERL haftet in allen Fällen von positiver Forderungsverletzung, bei Verzug, Unmöglichkeit, unerlaubter Handlung sowie aus sonstigem Rechtsgrund (ausgenommen vorvertragliche Verletzungen) nur bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit.

Der Umfang einer Haftung von SPERL nach dem Produkthaftungsgesetz bleibt unberührt.

Sonstiges

Auf die Rechtsverhältnisse zwischen SPERL und Kunden sowie auf die jeweiligen Geschäftsbedingungen findet deutsches Recht Anwendung. Die Anwendung des UN-Übereinkommens über Verträge über den internationalen Warenkauf vom 11.04.1988 ist ausgeschlossen.

Ein Recht des Kunden zum Bezug bestimmter Waren oder Warenmengen besteht nicht. Auch ein Recht zur Aufrechnung oder Zurückbehaltung besteht nicht, es sei denn, die Forderung ist unstreitig oder rechtskräftig gerichtlich festgestellt.

Die Bestimmungen der vorstehenden Ziffer lassen zwingende Regelungen des Rechts des Staates, in dem der Kunde seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, unberührt, wenn und soweit der Kunde einen Kaufvertrag abgeschlossen hat, der nicht der beruflichen oder gewerblichen Tätigkeit des Kunden zugerechnet werden kann (Verbrauchervertrag) und wenn der Kunde die zum Abschluss des Kaufvertrags erforderlichen Rechtshandlungen in dem Staat seines gewöhnlichen Aufenthaltes vorgenommen hat.

Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages ganz oder teilweise nicht rechtswirksam sein oder ihre Rechtswirksamkeit später verlieren, so soll hierdurch die Gültigkeit des Vertrages im Übrigen nicht berührt werden.

Gerichtsstand

Ausschließlicher Gerichtsstand ist Fulda oder ein anderer gesetzlicher Gerichtsstand nach Wahl von SPERL, soweit der Kunde ein Kaufmann im Sinne des Handelsgesetzbuches oder eine Körperschaft des öffentlichen Rechts ist.

Im Übrigen gilt immer der jeweils für den Verbraucher in seinem Heimatland gesetzlich vorgeschriebene Gerichtsstand.